Rucola-Cashew Pesto

Rucola-Cashew Pesto

Bei mir vergeht keine Woche ohne Pasta. Wie ist das bei euch? Könnt ihr euch ein Leben ohne vorstellen? Aber zur Nudel braucht es natürlich auch eine passende Begleitung. Gerade im Sommer, wenn man doch mehr Zeit im Freien verbringen möchte als in der Küche, sollte das etwas sein, dass man schnell herstellen kann und dabei wunderbar frisch ist. Probiert dieses Rucola-Cashew Pesto und ihr wollt nie wieder Fertigpesto aus dem Glas!

Claro, für echte Italiener(innnen) gibt es nur DAS Eine: Pesto Genovese. Im Mörser werden Basilikumblätter, geröstete Pinienkerne, Knoblauch, Parmigiano, Pecorino zerstoßen und mit Olivenöl zu einer cremigen Masse verarbeitet. Dazu ein bisschen Salz. Auf jeden Fall lecker, aber warum nicht ab und zu mal ein wenig mit den Zutaten variieren?
Eigentlich ersetze ich für dieses Rezept nur den Basilikum durch Rucola und die Pinienkerne durch Cashewkerne. Und was die Zubereitung angeht, den Mörser durch den Pürierstab. So kommt ihr mit dem Pesto ans Ziel, während die Pasta im Topf blubbert.

Quick-Facts

Gesamtzeit:
easy
günstig

Rucola-Cashew Pesto: Rucola und Cashews mit Olivenöl pürieren.

Zutaten (für ca. 4 Portionen / ca. 250g Pesto)


  • 125g Rucola

  • 75g Cashewkerne, gesalzen

  • optional: eine Hand voll weiterer Kräuter, nach Laune

  • 100g Parmesan und/oder Pecorino

  • 2 Knoblauchzehen

  • ca. 100 ml Olivenöl

  • Pfeffer

Da die Cashewkerne aus der Dose bereits gesalzen sind, benötigt euer Pesto vermutlich kein weiteres Salz mehr. Aber probiert einfach und entscheidet nach eurem Geschmack. Beim Rucola verwende ich übrigens alles, also auch die Stiele. Falls in eurem Garten oder auf eurem Balkon gerade die Kräuter wuchern: Her damit! Egal ob Basilikum, Oregano, Thymian, Salbei oder auch etwas Minze. Ein Hand voll davon bringt zusätzliches Aroma ins Pesto.
Rucola-Cashew Pesto: Knoblauchzehen dazugeben.

Zubereitung

  1. Rucola waschen, trockenschleudern und in den Mixbecher geben, Cashews, weitere Kräuter und die Hälfte des Olivenöls dazugeben und pürieren.

  2. Knoblauchzehen und Käse dazugeben und nochmal pürieren.

  3. Restliches Olivenöl dazugeben und weiter pürieren bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.

  4. Mit Pfeffer abschmecken.

Rucola-Cashew Pesto: Parmesan / Pecorino dazugeben.

Rucola-Cashew Pesto: pürieren, bis gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wie ihr seht, geht das wirklich schnell und das Resultat steckt doch jedes Fertigpesto aus dem Supermarkt in die Tasche, oder?

Falls nach dem ersten Probieren noch etwas übrig sein sollte: In einem Glas, bedeckt mit etwas Olivenöl hält sich das Pesto ca. eine Woche im Kühlschrank. Und wenn ihr euren Lieben was gutes tun wollt: in ein schönes Glas gefüllt ist dieses Rucola-Cashew Pesto auch ein super Mitbringsel.
Lasst es euch schmecken! - Buon appetito!

Rucola-Cashew Pesto: In ein hübsches Glas gefüllt, ein schönes Gastgeschenk.

Rucola-Cashew Pesto: Mit etwas Olivenöl bedeckt, hält es sich etwa eine Woche im Kühlschrank.

Rucola-Cashew Pesto

Könnte Dir auch gefallen:

Kommentare:

  1. Ich bin an der ligurischen Pesto verwendet, aber das sieht lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Brian!
      Ligurisches Pesto und "Pesto Genovese" sind das gleiche, oder? Schmeckt auf jeden Fall auch sehr lecker, am besten natürlich selbstgemacht��.

      Löschen