Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse

Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse
Herbstzeit ist Kürbiszeit und es gibt so viele Möglichkeiten mit Kürbis was leckeres zu zaubern. Keine Angst, ich erspare Euch jetzt das 456. Kürbiscremesuppenrezept und präsentiere stattdessen dünne Scheiben vom Hokkaido-Kürbis gemeinsam mit Ziegenkäse auf einem knusprig gebackenem Pizzateig.

Ich hab's schon gesagt und sage es wieder: Pizza ist bei mir unauslöschlich im wöchentlichen Speiseplan festgeschrieben. Ich bekomme echt schlechte Laune, wenn meine Pizzaversorgung aus irgendwelchen Gründen mal unterbrochen wird. Bei aller Routine lege ich aber ebenfalls Wert auf Abwechslung beim Essen. Gut, dass man Pizza wunderbar kreativ belegen kann und dabei eben auch saisonal verfügbare Zutaten - jetzt im Herbst eben den Kürbis - heranziehen kann.


Quick-Facts

reine Arbeitszeit: ,
Gehzeit: 1 Stunde,
Backzeit: ,
Gesamt:
einfach
günstig

Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse

Zutaten (für 6 kleine Pizzen)


  • 250g Mehl

  • 1/2 Würfel frische Hefe

  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser

  • 1/4 eines kleinen Hokkaido-Kürbis

  • 150g Ziegenkäserolle

  • 150g Saure Sahne

  • (etwas Honig)

  • Pfeffer, Salz

  • Kürbiskerne

Der leicht süße und nussige Kürbis findet im Ziegenkäse einen schönen Begleiter. Wenn ihr mögt, könnt ihr das Ganze noch mit einem Hauch von Honig beträufeln. Knaller!

Vorbereitung


  1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, Mehl mit einem halben Teelöffel Salz mischen und das Hefewasser zum Mehl in eine Schüssel geben.

  2. Zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu feucht sein, etwas Mehl zugeben. Gut durchkneten.

  3. Teig in der abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

  4. In der Zwischenzeit Kürbis in dünne Scheiben hobeln oder mit einem Messer schneiden.

  5. Saure Sahne mit Pfeffer und Salz würzen und verrühren.

  6. Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden.

Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse

Fürs Pizza backen gilt: möglichst heiß und nur solange bis der Teig schön knusprig ist. Euer Ofen muss also zeigen, was er kann. Wenn ihr die Unterhitze separat von der Oberhitze regeln könnt, prima! Gebt der Pizza möglichst viel Hitze von unten!

Zubereitung


  1. Den Backofen auf Maximaltemperatur bringen. Ideal ist Hitze von unten, Unter- und Oberhitze ist auch OK.

  2. Teig in 6 gleich große Kugeln aufteilen und diese dünn ausrollen.

  3. Teig dünn mit der Sauren Sahne bestreichen und die Scheiben vom Ziegenkäse darauf verteilen.

  4. Jetzt die Kürbisscheiben darauf legen und mit Kürbiskernen bestreuen.

  5. Wer möchte, noch mit etwas Honig beträufeln.

  6. Je nach Temperatur für ca. 6-10 Minuten auf der unteren Schiene backen. Bei mir waren es etwa 6-7 Minuten bei 300° C.
Na, bekommt ihr auch direkt Hunger auf Pizza?
Also bei mir wird es schon wieder höchste Zeit für die Pizza-Session!

Guten Appetit!

Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse

Hier findet ihr weitere meiner Kürbis-Rezepte:


Herbstliche Pizza mit Kürbis und Ziegenkäse

Könnte Dir auch gefallen:

0 Kommentare:

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.