Daten und Fakten zur Ernährung: Pro-Kopf-Verbrauch von Fleisch in Deutschland

Soviel Gleich essen wir - Header
In loser Folge möchte ich ab sofort einen objektiven Blick auf Daten und Fakten zum Thema Ernährung wagen und euch die meist trockenen Statistiken als gut bekömmliche Infografiken servieren.
Aus aktuellem Anlass geht es zum Start dieser Reihe um die Frage: Wieviel - und welches Fleisch essen wir?

Risiken zu hohen Fleischkonsums

Erst vor kurzem wurde in den Medien erneut über die Gefahren des Fleischkonsums berichtet. Diesmal stand der Genuss von verarbeitetem Fleisch (Wurst und Schinken) und rotem Fleisch (Muskelfleisch aller Säugetiere) im Fokus. Nach Einschätzung der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC erhöht der regelmäßige Verzehr von Würstchen und Steaks das Risiko an Krebs zu erkranken. Wie so oft macht auch hier die Dosis das Gift: Je mehr Fleisch und Wurst wir essen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer (Darm-)Krebserkrankung. Die Frage darüber, welche Menge für den Einzelnen noch unbedenklich ist bleibt aber zunächst ohne klare Antwort. Von den Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gibt es allerdings die Empfehlung, nicht mehr als 600g Fleisch und Wurst in der Woche zu verzehren. Ein gutes halbes Kilo Wurst und Fleisch in der Woche wären demnach also gerade noch in Ordnung. Über das gesundheitliche Risiko hinaus, gibt es selbstverständlich auch ethische Beweggründe auf (zu viel) Fleisch zu verzichten und auch im Hinblick auf seine Auswirkungen auf den globalen Klimaschutz ist die hohe Fleischproduktion kritisch zu sehen. Aber wie steht es überhaupt um unseren Konsum von Fleisch? Essen wir im Durchschnitt mehr oder weniger als die empfohlene Menge an Wurst und Fleisch in der Woche?

Das sagt die Statistik

Im Statistischen Jahrbuch für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten werden die Ernährungsgewohnheiten in  Deutschland bereits seit 1956 erfasst. Die neuesten (im Web) verfügbaren Daten stammen aus dem Jahrbuch 2014 und zeigen den Verbrauch für das Jahr 2013. In der Grafik wird der Verbrauch auch aufgeschlüsselt in die einzelnen Fleischsorten gezeigt. Hier stellt sich heraus: Bei uns Deutschen steht Schweinefleisch hoch im Kurs. Über 60% der verzehrten Fleisch- und Wurstwaren bestehen aus Schweinefleisch, mit großem Abstand auf Platz zwei landet (haha!) Geflügel mit knapp einem Fünftel. Rind- und Kalbfleisch machen 15% unseres Fleischverzehrs aus, Wild- (2%)  sowie Lamm- und Ziegenfleisch (1%) kommen in Deutschland eher selten auf den Tisch. Keine ganz große Überraschung soweit, aber wie sehen die absoluten Zahlen in Kilogramm aus? Aufs Jahr gerechnet ergibt sich in der Summe ein Pro-Kopf-Verbrauch von knapp über 60kg - und damit ein durchschnittlicher Verzehr von etwa 1.150g Wurst und Fleisch in der Woche. Laut Statistik überschreiten wir also die empfohlene Höchstmenge um knapp das Doppelte!

Soviel Fleisch essen wir - Infografik zum Pro-Kopf-Verbrauch von Fleisch in Deutschland

Der aus der Statistik errechnete Durchschnittswert hat mich schon ein bisschen erstaunt. Über 1kg Fleisch und Wurst in der Woche! - Echt jetzt? Immerhin ernähren sich in Deutschland inzwischen über 10% vegetarisch oder vegan, verzichten also komplett auf Fleisch. Das bedeutet, dass die übrigen Fleischesser letztendlich im Schnitt noch mehr als die 1.150g pro Woche zu sich nehmen.

Ich esse weniger Fleisch als der Durchschnitt - oder doch nicht?

Gefühlt würde ich meinen persönlichen Konsum eher in der Größenordnung der empfohlenen Höchstmenge vermuten, aber bisher habe ich das auch noch nicht exakt festgehalten. Naja, wenn man jede Scheibe Salami, jedes Würfelchen Speck, dazu natürlich auch mal 'ne Bratwurst oder den Burger und am Wochenende gerne auch das Steak berechnet, kommt im Laufe einer Woche dann doch so einiges auf den Zettel. In den nächsten Wochen werde ich mal genauer darauf achten und versuchen meinen Fleisch- und Wurstkonsum in Zahlen zu erfassen. (Bericht folgt!)

Wie steht es um euren Fleischkonsum? Liegt ihr im unterhalb der empfohlenen Menge von 600g pro Woche oder toppt ihr noch den Durchschnittswert von 1.150g aus der Statistik? Antwortet gerne darauf in den Kommentaren!

Webwatch zum Thema Fleischkonsum:



Könnte Dir auch gefallen:

0 Kommentare: