Saltimbocca alla romana mit Gemüsespaghetti

Saltimbocca alla romana mit Gemüsespaghetti

Dieser feine Klassiker der italienischen Küche ist schnell zubereitet und kann als Vorspeise oder wie hier als Hauptgericht mit einer leichten Gemüse-Pasta genossen werden.

Als großer Pasta-Fan konnte ich dann doch nicht komplett auf die "echten" Spaghetti verzichten, aber den low-carb Anhängern unter euch wird es sicher leicht gelingen, die Beilage zu den Saltimbocca auch vollständig aus Zucchini-Nudeln zuzubereiten. Denkbar sind auch Varianten mit anderen Gemüsesorten wie Karotten, Kürbis oder Auberginen. Für die Spaghettisierung verwende ich einen Spiralschneider mit dem man zumindest bei Gemüsen mit einem gewissen Durchmesser (> 3 cm) ein Ergebnis erzielt, dass dem Original aus Hartweizen täuschend ähnlich sieht. Ansonsten könnt ihr das Gemüse auch mit einem Sparschäler bearbeiten, dann werden daraus eher Fettuccine.


Quick-Facts

reine Arbeitszeit: , Garzeit: , Gesamt:
leicht
mittel

Saltimbocca alla romana - Zutaten

Zutaten (für 2 Personen)


  • 4 sehr dünne Kalbsschnitzel
  • 10-12 Scheiben Parmaschinken
  • Einige Blätter frischen Salbei
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl
  • Butter
  • 200g Spaghetti (oder Fettuccine)
  • 1 Zucchini
  • optional: weiteres Gemüse klein gewürfelt (z.B. Karotten, Frühlingslauch)
  • 30 ml Sahne
  • 200 ml Weißwein

Lasst euch beim Metzger die Kalbsschnitzel möglichst dünn schneiden (ca. 0,5 cm), dann könnt ihr später darauf verzichten es mit roher Gewalt platt zu klopfen.
Saltimbocca alla romana - einpacken

Saltimbocca vorbereiten

  1. Jedes Schnitzel, je nach gewünschter Größe, in zwei bzw. drei Stücke teilen
  2. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen; mit einem Salbeiblatt belegen
  3. Schnitzel auf eine Scheibe Parmaschinken legen und das Schnitzel damit 1x umhüllen, so dass sich Anfang und Ende der Schinkenscheibe auf der Rückseite des Schnitzels knapp überlappen

Gemüsespaghetti - Zucchini zu Spaghetti verarbeiten

Gemüsespaghetti vorbereiten

Variante 1: Mit Spiralschneider (für fast echte Spaghetti)


  1. Die Zucchini von den Enden befreien und längs in Stücke von ca. 10 cm Länge schneiden (je länger die Stücke, desto länger werden die Spaghetti).
  2. Stücke in einen Spiralschneider (mit Spaghetti-Klinge) einspannen und loskurbeln.

Variante 2: Mit Sparschäler (für Zucchini-Fettuccine bzw. Bandnudeln)


  1. Die Zucchini von den Enden befreien und mit dem Sparschäler nach und nach feine Scheiben abhobeln.
  2. Die Scheiben ggf. noch der Breite nach an den echten Fettuccine anpassen.
Saltimbocca alla romana - 1 Minute je Seite braten

Zubereitung

  1. Pasta so garen, dass sie noch etwas mehr als bissfest ist, abschütten und in den Topf zurückgeben.
  2. Die Saltimbocca zunächst mit der Rückseite nach unten in Olivenöl und etwas Butter anbraten, nach ca. 1 Minute drehen und nochmal eine Minute weiterbraten. Danach aus der Pfanne nehmen und warmhalten.
  3. Optional könnte man jetzt die Gemüsewürfel in die Pfanne geben und anschwitzen lassen, danach zur Pasta geben.
  4. Den Weißwein in die noch heiße Pfanne geben und für 1-2 Minuten einköcheln lassen, dann mit der Sahne ablöschen und weitere 1-2 Minuten köcheln lassen. Einige klein geschnittene Salbeiblätter in die Sauce geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Zucchini-Pasta mit der echten Pasta im Kochtopf vermengen und mit einem Teil der Weißwein-Sahne-Sauce begießen. Die Pasta sollte nicht in der Sauce schwimmen, sondern nur leicht damit benetzt werden. Dann auf der noch heißen Herdplatte stehen lassen, mehrmals umrühren und den Garpunkt der Zucchini-Pasta überwachen.
  6. Saltimbocca in der verbliebenen Sauce noch etwas Hitze nehmen lassen.
  7. Pasta auf einer großen Gabel aufdrehen und auf einem Teller anrichten, die Schitzel auf die Pasta geben, mit etwas Sauce begießen und mit einem Salbeiblatt dekorieren.
Wie ihr sicher schon wisst, ist Saltmibocca so lecker, dass es von ganz alleine in den Mund springt. Seid also vorbereitet: Mund auf und...

Guten Appetit. Buon appetito!

Saltimbocca alla romana mit Gemüsespaghetti

Natürlich gibt es bei diesem Rezept wieder eine Menge Möglichkeiten mit den eingesetzten Zutaten zu spielen. Eine "schinkige" Hülle und der Salbei sollten meiner Meinung nach aber immer dabei sein:

Saltimbocca: ein Gericht - viele Zubereitungsmöglichkeiten:


  • Schnitzel:
    Kalbsschnitzel, Hähnchenbrust, Schweinefilet, Lammrücken, Putenschnitzel, Rotbarschfilet, Seeteufel, Lachsfilet, Seelachsfilet

  • Schinkenhülle:
    Luftgetrocknete Schinken wie z.B. Parma, San Daniele, Serrano, Bayonner, Aoste (wer etwas mehr ausgeben möchte auch Culatello oder Jamón Ibérico)

  • Beilage:
    Pasta, Risotto, Reis, Kartoffelgratin, Brot

Saltimbocca alla romana mit Gemüsespaghetti

Könnte Dir auch gefallen:

0 Kommentare: